Hobbyzuchtstätten

Bei uns...

...kann (fast) jeder Mitglied werden, auch ohne Hund und uns mit seinem Beitrag in Höhe von jährlich 30,00 € unterstützen und/oder bei uns ehrenamtlich helfen kommen wer einen Vierbeiner sein eigen nennt, gleich ob Rassehund oder Mischling kann bei uns mit Sicherheit dabei noch vieles lernen und der eigene Hund darf natürlich mitgebracht werden. Die meisten unserer Züchter und/oder Deckrüdenbesitzer haben es geschafft, Ihre Hunde so gesund aufwachsen zu lassen, dass diese jetzt auf Grund der TÄ Untersuchungen, sowie deren Auswertungen in der Gesundheitszucht züchten können, aber nur mit einem genau so gesunden Partner, so dass die Welpen aus dieser Verbindung den Zusatz - Eintrag: HS-V- Gesundheitszucht bekommen und dann mit 15 / 18 Monaten auf Grund der TÄ - Untersuchungen bestätigen können, dass sie diesen Zusatz weiterhin in die Ahnentafeln ihrer Welpen erhalten, wenn der Partner genau so gesund ist !

Gruppen z.B. Rassebedingte können im HS-V- e.V. gegründet werden, mit eigenem Vorstand, falls gewünscht. Als Dachverband nehmen wir Gruppen & Vereine - bei uns auf - welche eigenständig sind und auch ein eigenes Zuchtbuch haben können, oder sich dem HS-V- Sammel-Zuchtbuch mit nur reinrassigen anschließen die Zuchtordnung incl. Spezialzuchtordnungen des HS-V- e.V. sowie weitere An- & Verordnungen müssen übernommen werden und dürfen nach Rücksprache mit dem HS-V- gerne erweitert werden... auf alle Fälle genehmigen und schützen wir z.B. die beantragten Ausstellungen, sofern keine 2. Ausstellung innerhalb der UCI - Berlin an diesem Termin oder in den Ferien veranstaltet wird.

Beitrag und weiteres auf Anfrage und Absprache.

Hobbyzuchtstätten = Hobbyzüchter!

unsere Hobbyzüchter möchten spätestens bei Vertragsabschluss die schriftliche Zusage des Vermieters (falls der Wohnbereich nicht Eigentum ist) zwecks Haltungsgenehmigung mit dem aktuellen Tagesdatum, sowie der erwünschten, bzw. ob Groß- oder Kleinrasse genehmigt ist, vorgelegt bekommen.

Und es muss auf alle Fälle, entweder ein Fahrstuhl bestätigt - vorhanden sein, oder aber die Wohnung ist im EG - u.a. wegen der Gelenke Ihres Vierbeiners - und auch Ihrer...

unter Hundevermittlung

finden Sie unter anderem auch von anderen Vereinen/Verbänden: Deckrüden, Welpen und Hunde in Not ! !

sollten Sie eine Zucht, bzw. eine Hobbyzucht aufbauen wollen, bekommen Sie dafür in einem Wohngebiet leider keine Genehmigung vom zuständigen Ordnungs- und Bauamt.

Beim jeweils zuständigen Veterinäramt ist lt. Auflage des HS-V- von Ihnen zwecks Genehmigung einer Hobbyzuchtstätte - mit einem von uns dafür gefertigtem Formular ein Antrag zu stellen, darüber wird dann u.a. bei einer Begehung, wie Sie diese ja dann bereits von uns kennen - über die Eignung Ihrer künftigen Hobbyzuchtstätte, incl. Ihrer Sachkunde (lernen Sie vorher mit unserer Hilfe) entschieden und bei Genehmigung auch mit Kontrollbesuchen vom Amt, so wie natürlich auch weiterhin von uns bedacht.
Und: Vom HS-V- e.V. werden ebenfalls vorab Zuchtstätten-Begehungen gemacht und mit unserem jeweiligen Hobbyzüchter seine Planung, sowie das Wachsen seiner Hobbyzuchtstätte begleitet (fertig ist diese nie, es ist immer etwas was man selbst ändern/verbessern möchte, selbst wenn es "nur Kleinigkeiten" sind, die man z.B. gesehen oder gehört, oder auch gelesen hat. Und anfangs 1 x jährlich, falls keine Beanstandungen vorlagen, bzw. diese abgeschafft sind, sowie seine diesbezgl. Vorstellungen be- und abgesprochen, da natürlich auch der HS-V- seine Zuchtauflagen/-vorstellungen, incl. des
TSchG erfüllt haben möchte, die selbstverständlich für alle gleich sind! Da nützt es auch nichts, wenn es der beste Freund oder die eigene Mutter ist - auch auf unseren Veranstaltungen MUSS so verfahren werden -

denn:

hier geht es nur um das Wohl Ihres Hundes - unserem wirklich besten Freund !

Tierärztliche - Betreuungen

für die Vierbeiner unserer Mitglieder:

bitte unter Tel.: 0 43 22 / 34 62 erfragen

so wie auch die Tierärztliche Auswertungsstelle für sämtliche Röntgenuntersuchungen betreffs der Zuchttauglichkeit, sowie auch für unsere Gesundheitszucht!

Dr. Stefan Dose